Klangröhren

Klangröhren werden zur Synchronisation der beiden Gehirnhälften eingesetzt. Sie geben einen Impuls auf das Gehirn und regen es dadurch an. Sie haben einen starken Grundton und einige Obertöne Die beiden Klangröhren sind nicht genau gleich gestimmt. Der Unterschied der beiden Röhren kann zwischen 0,5 und 1 Hz variieren. Durch die Schwebung der beiden Töne kann eine Bewegung im Gehirn entstehen und beide Gehirnhälften werden so aktiviert.

Die Klangröhren bestehen aus Messing, eine Legierung aus Kupfer und Zink.

 

_MG_2189

Wirkung:

  • Zentrierung
  • Konzentration / Aufmerksamkeit
  • Reduktion von Stresssymptomen
  • Beruhigend
  • Verfeinert das Gehör
  • Ausgleichend
  • Unterstützung bei Lernprozessen
  • Unterstützung beim Erlernen neuer Verhaltensweisen
  • Intuition
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte